Aufnahmeprüfung

Kurzinfo über den Ablauf / Inhalte der Aufnahmeprüfung

Die Aufnahmeprüfung umfasst die Bereiche Deutsch, Modezeichnen, Schnitt sowie Verarbeitung.
Bewerber/-innen für den Schwerpunkt Entwurf müssen zusätzlich eine Mappe abgeben.

Für die Aufnahmeprüfung müssen die Bewerber/-innen Material mitbringen:

  • Schreibzeug für Deutsch
  • Bleistifte / Farbstifte / Farben für die Modezeichnungen
  • Schere und Kleber für Schnitt
  • übliches Werkzeug / Arbeitsmittel für Verarbeitung

In Deutsch erhalten die BewerberInnen einen (Fach)text; zu diesem (Fach)text müssen Fragen beantwortet werden.

In Modezeichnen entwerfen und zeichnen die BewerberInnen zu einem vorgegebenen Moodboard eine kleine Kollektion.

In Schnitt erfolgt an einem vorgegebenen Basisschnitt eine einfache Modellabänderung mit schnittfertigen Teilen.

In Verarbeitung fertigen die BewerberInnen eine Detailarbeit, z.B. eine Tasche. Evtl. erfolgt bei einfacheren Detailverarbeitungen auch die Schnitterstellung für die Tasche.

Bekanntgabe der Ergebnisse

TeilnehmerInnen der 1. Aufnahmeprüfung erhalten innerhalb von ca. 2 Wochen einen schriftlichen Bescheid über Bestehen oder Nichtbestehen der Aufnahmeprüfung. Aus schulrechtlichen Gründen handelt es sich dabei aber nicht um eine Zusage. Eine endgültige Zusage darf erst nach vollständigem Abschluss des Aufnahme-Verfahrens Ende Juli / Anfang August erteilt werden.

Nach Beendigung der 2. Aufnahmeprüfung erhalten alle BewerberInnen aus beiden Aufnahmeprüfungen innerhalb ca. einer Woche eine endgültige Zu- oder Absage.